Hornisse

Der Sommer geht, der Herbst kommt – oder ist schon da oder was auch immer. Jedenfalls fallen überall die Blätter und die Weintraubensaison scheint langsam zu Ende zu gehen – zumindest in meinem Garten, seit sich dort ein Schwarm von Staren über die verbleibenden Früchte hergemacht hat, und restlos auch die kleinste Frucht vertilgt hat, sehr zum Leidwesen der dort ansässigen xanthonigralen Insekten, die sich ebenfalls gerne an dieser Pflanze labten.

Ein solches xanthonigrales Insekt – genaugenommen eine Hornisse (zumindest hoffe ich, dass es eine ist, nachdem mich Wikipedia über Verwechslungsgefahren informierte, auf jedenfall ist es ein wunderschönes Tier)  – landete vor Kurzem auf einem dortigen Weinblatt, und wehrte sich seltsamerweise nicht gegen meine Versuche, es zu fotografieren. Ich habe auch einige Fotos gemacht, allerdings sind die Meisten davon verschwommen gewesen – dumme Handy-Kamera. Hier nur mal die besten Bilder.

Das folgende Bild habe ich mit GIMP leicht nachgearbeitet (heller gemacht, Kontrast ein wenig erhöht), sonst könnte man es nicht erkennen:

Eine Hornisse sitzt auf einem Weinblatt - Belichtung von Unten

Eine Hornisse sitzt auf einem Weinblatt - Belichtung von Unten

Sehr schön. Man sieht nicht die Farben, aber man sieht die Umrisse auf diesem Bild sehr gut. Noch ein Bild, wo sie auf dem Weinblatt sitzt, aber keine Gegenlichtaufnahme:

Hornisse auf Weinblatt von Oben

Hornisse auf Weinblatt von Oben

Nunja, ich denke, hier handelt es sich wirklich um eine Hornisse, denn Wespenköniginnen treten normalerweise nicht in Schwärmen auf, soweit ich weiß, und das ganze Jahr über flogen immer wieder mehrere so aussehender Tiere umher. Ich mag Hornissen. Sie sehen gefährlich aus, aber sind soweit ich weiß ziemlich friedlich – ich wüsste niemanden, den je ein solches Tier gestochen hätte – bei Wespen sieht das ganz anders aus, und auch Bienen scheinen öfters mal zuzustechen. Hummeln mag ich auch, aber die strahlen eher Gemütlichkeit aus, so vom Aussehen her, und leider werden die wohl oft von meiner Linde gepwnt (Linden sind Hummelkiller…). Dieses Tier hat sich jedenfalls an meiner Aufdringlichkeit nicht gestört. Ich hoffe, dass es nicht irgendwie gerade am Verenden war, andererseits krabbelte es doch noch recht schnell hin und her. Nachdem sie auf dem Blatt nichts gefunden hat, lies sie sich ins Gras fallen.

Hornisse im Gras

Hornisse im Gras

Hornisse im Gras

Hornisse im Gras

Eine Antwort zu Hornisse

  1. Soern sagt:

    Ich glaub du brauchst ´ne neue Kamera :)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: