Bischof attackiert Ackermann

Es passiert selten dass ich einer formalen Obrigkeit wirklich zustimmen muss, aber dieses mal ist es so:

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Berliner Bischof Wolfgang Huber, hat an die Bankmanager appelliert, zu ihrer Verantwortung zu stehen. (…) „In den aktuellen Zusammenhängen ist das Geld zum Gott geworden“, sagte Huber.

Das ist ihm ja früh aufgefallen…

Eine Antwort zu Bischof attackiert Ackermann

  1. Ja, wahnsinnig früh. Schließlich steht’s bereits in der Bibel.

    „Jesus gibt dem Geld den Namen eines heidnischen Gottes und nennt es »Mammon«. Er erkennt die notwendige, aber auch die unheilvolle Seite und warnt: »Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon« (Mt 6, 24).“ [Ausgabe 01/2004 Kreuz & Reich, Jänner/Feber 2004, 129. Jahrgang]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: