Die CSU optimiert

Horst Seehofer über Monika Hohlmeier (SZ, Hervorhebungen von mir)

Wörtlich fügte er hinzu: „Wir brauchen Monika Hohlmeier zur Optimierung unserer Wahlchancen [..]“

Hohlmeier? Wahl? Da war doch was? Auch die SZ scheint gemerkt zu haben, dass diese Worte etwas unglücklich waren, steht das Zitat doch ausgerechnet nocheinmal im Vorspann des Artikels. Wer sich nicht mehr daran erinnert: Für die Hintergründe muss man etwas in der selben Zeitung graben (SZ, Hervorhebung wieder von mir):

Dort [Franken] ist Hohlmeiers unglückliche Rolle bei der Einführung des achtjährigen Gymnasiums nicht vergessen, ebenso wenig wie die vielen Skandale – etwa ihre Verwicklung in die angeblichen Stimmenkäufe der Münchner CSU – bis hin zu angeblichen Erpressungsversuchen, die sogar einen Untersuchungsausschuss beschäftigten und 2005 zu ihrem Rücktritt als Ministerin führten.

Auch so kann man „Wahlchancen optimieren“…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: