Chocolate Rain

Ich bin ja normalerweise nicht der Web 2.0 Typ und find die meisten modernen social networking spammereinen ziemlich schwachsinnig. Youtube ist da allerdings eine Ausnahme. Ich mag Youtube sehr gerne. Auch wenn es von Google ist. Ich finde es immernoch besser als die meisten anderen Videoplattformen.

Jedenfalls weiß ich ungefähr auch aus diesem Grund von der inzwischen ziemlich bekannten Interpretation des Liedes „Chocolate Rain“ von einer Person mit dem Künstlernamen Tay Zonday. Jener hat das folgende Musikstück auf Youtube veröffentlicht, das ist schon etwas länger her, ich kann mich aber noch daran erinnern, dass ich es ziemlich früh gesehen habe.

Ich fand das Lied damals irgendwie seltsam. Aber scheinbar wurde es zu einem großen Hype (warum auch immer, ich finde, es gibt bessere Videos auf Youtube, die nicht so gehyped wurden). Er kam daraufhin in einer Southpark-Folge vor, und in dem Video zum Lied „Pork and Beans“ von Weezer, in dem allgemein einige Youtube-Hypes verarbeitet wurden. Nun, diese Videos sind nicht weiter interessant, und man findet sie ziemlich leicht in Youtube, wenn man danach sucht.

Was auf sowas natürlich einfach folgen muss: Nachahmer und Parodien. Eine relativ witzige Parodie (die meiner Meinung nach besser klingt als das Original):

Wah… Ich muss aufpassen… Es gibt so viele Parodien, die ich ziemlich witzig finde, aber zum Einen muss man für einige den Kontext kennen, zum Anderen will ich sie hier nicht alle einbinden. Ich beschränke mich mal auf die folgenden zwei Stück. Zum Einen eine Parodie namens  „Vanilla Snow“, die irgendwie ziemlich gut meinen Humor trifft, ich weiß auch nicht warum, ich versuche schon länger, meinen Humor zu verstehen:

Nunja, und dann noch meine lieblings-Parodie. Sie stammt von ein paar Youtubern, die eine Serie namens „Stupid Mario Brothers“ aufzeichnen, in der sie einige Videospiel-Charaktere auf den Arm nehmen. Ich find die Videos aber ziemlich gut gemacht.

Ja mei. Was soll man davon halten. Wie mir scheint ist diese Person wenigstens auf eine ehrliche Weise bekannt geworden. Das Lied finde ich seltsam. Warum blogge ich darüber? Ganz einfach: Weil ich grad nichts besseres zu tun habe – bzw. das schon, aber ich habe im Moment keine Lust, das zu tun, und bin zufällig auf das letzte Video gestoßen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: