EU-Agrarausschuss stimmt gegen mehr Tierschutz für Versuchstiere

Ich möchte darauf hinweisen, was ich hier lesen musste. Zitat:

„Der Agrarausschuss ist den Interessen der Wissenschaftler erlegen, die die Richtlinie als Einschränkung der Forschungsfreiheit werten. Nicht einmal ein Verbot der Affenversuche soll es geben, obwohl das EU- Parlament im Herbst 2007 den Ausstieg aus den Primatenexperimenten gefordert hat. Auch Hunde und Katzen sollen weiterhin in Versuchen benutzt und qualvolle Tierversuche ohne Schmerzausschaltung durchgeführt werden dürfen. Der Ausschuss spricht sich zudem gegen eine umfassende Veröffentlichung von Tierversuchsergebnissen aus.“

Wenn ich das jetzt mal etwas einfacher formuliere: „Wir wollen Tiere weiter ohne Betäubung quälen dürfen, auch Affen, und wollen nicht dass wir dabei kontrolliert werden können.“ Ist doch klar, Forschungsfreiheit ist wichtiger als Ethik. Wo kämen wir denn da hin, wenn Wissenschaftler ihre Versuche auch noch rechtfertigen müssten? Wenn es jetzt um seltene Kinderkrankheiten oder um das Retten von Menschenleben ginge, dann könnte man ja drüber reden, aber hier gehts um etwas viel wichtigeres: Geld und Doktortitel!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: