Windows und Benutzerfreundlichkeit

Ich installiere gerade zum ersten mal überhaupt Windows Vista außerhalb einer virtuellen Maschine. Ich habe gerade einen Rechner übrig, und ein Vista. Warum also nicht?

Was habe ich nicht alles schon für Lobhymnen gehört auf Windows und dessen Benutzerfreundlichkeit.

Nun, die Installation geht mehr oder weniger einfach von Statten – ok, der tolle Partitionsmanager bei der Installation lässt einiges zu wünschen übrig. Er kann Partitionen erzeugen und löschen. Wenn man den richtigen Button dafür findet. Dann kann man Partitionen sogar erstellen und löschen. Das geht zwar erheblich langsamer als ich es von Parted kenne, aber es geht. Dann erkennt er nichtmal die Partitionstypen – ok, dass Windows ext* und solaris-Platzen nicht unterstützen will meinetwegen, aber erkennen könnte es sie als solche ja schon. Und man kann die Platten nichtmal als fat32 formatieren. Ich habe eine zweite Festplatte, die hätt ich gerne auf fat32. Auch Unterstützung für fat64 sucht man (auch später) vergeblich.

Was solls, ansonsten hats gepasst, und ich dachte mir, so, jetzt hab ich ein DAU-freundliches System. Weit gefehlt. Meine poplige alte Ethernet-Karte, die wohl jedes Kaffeemaschinenbetriebssystem erkennen würde, wird nicht erkannt. Also erstmal kein Internet. Zum Glück, dachte ich, habe ich ja noch einen WLAN-Stick – der läuft unter Linux sowieso nicht gescheit mit NDISWrapper, und die Linux-Kernelmodule zu compilieren bin ich eh immer zu faul, und reicht als temporärer Fix.

Nun, auch hier hatte Windows keine Treiber, dabei war der Stick garnicht mal so billig. Ist sogar unter Linux nativ (also ohne NDISwrapper) zum Laufen zu bringen (allerdings zugegebenermaßen nur mit etwas Gefrickel). Allerdings hatte ich hier den Vorteil, dass ich den Namen des Sticks genau kannte, also konnte ich auf meinem anderen Rechner nach einem Treiber suchen.

Nachdem ich den Treiber jetzt eine Zeit lang verwende, wundert es mich nicht mehr, warum er unter NDISwrapper immer so instabil lief – er läuft auch unter Windows instabil. Genial.

Nun, nachdem ich dann – weil ich das ja auf lange Sich hin will – per Online-Treibersuche von Windows dachte, für meinen Ethernet-Controller einen Treiber zu finden, was sehr lange dauert – erfuhr ich nun dass es offenbar keinen gibt, zumindest hat Windows keinen Standardweg gefunden, ihn zu installieren. Ich habe auch etliche seltsamen „Driver Finding Services“ versucht. Aber die meisten sind kostenpflichtig oder man muss sich wenigstens registrieren, und die anderen nützen nichts (ich vermute mal, die kostenpflichtigen Services werden auch nichts nützen). So etwas einfaches wie lspci gibt es scheinbar nicht, zumindest habe ich nichts gefunden.

Wie war das noch gleich mit der überlegenen Treibersituation von Windows? Ok, die Ethernet-Karte ist ein älteres Modell, ich kann also grad noch verstehen, dass Windows sie nicht bei der Standard-Installation dabei hat (obwohl der Treiber im Linux-Vanilla-Kernel dabei ist, welcher erheblich kleiner ist als das was Windows da auf die Platte pflanzt, also so viel Platz kann der auch nicht wegnehmen), aber die Online-Suche müsste da doch was finden.

Tja, ansonsten kommt es mir irgendwie so vor als wäre Windows eher eine Verkaufsplattform als ein Betriebssystem – ständig blinken irgendwo irgendwelche Sachen auf die mich fragen ob ich irgendwelche „Premium-Dienste“ kaufen will.

Egal. Ich habe ja nicht vor, es wirklich produktiv zu verwenden. Windows ist zum experimentieren da, für Frickeler, wer ein benutzerfreundliches System will, sollte sich Debian ansehen.

2 Antworten zu Windows und Benutzerfreundlichkeit

  1. Naja, zur Treibersituation siehe http://www.kroah.com/log/linux/ols_2006_keynote.html (erste fünf Folien). Und das war vor drei Jahren.

  2. dasuxullebt sagt:

    Hmja. Ok. Es stimmt auch, wenn ich zurückdenke. Eigentlich habe ich unter Linux alle Hardware zum Laufen gekriegt, es hat nur manchmal gedauert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: