Jesus und die CSU

Da Jesus bei Google offenbar irgenwie zu meinem Blog führt, wie ich in meinem letzten Blogeintrag geschrieben habe, und die Bundestagswahl bevorsteht, dachte ich mir, hey, wieso nicht mal beide Themen kombinieren.

Da fiel mir dann spontan ein Zitat von Peter Ramsauer (CSU) ein, das ich auf polit-bash.org gelesen habe, welches wiederum Zeit Online als Quelle angibt. Er wurde dort gefragt, inwiefern die CSU noch christlich sei, da sie doch nur noch für reiche Personen dazusein schien:

„Jesus Christus wäre in die CSU eingetreten.“

Reflektieren wir kurz über diese Aussage.

Jesus ging damals zum Beispiel unter Anderem zu Zöllnern, zum Beispiel Zachäus, also Leute, die mit den Römischen Besatzern zusammenarbeiteten und sich häufig durch zu hohe Zollforderungen etwas dazuverdienten, und dadurch durchaus wohlhabend werden konnten. Warum er das tat, steht zum Beispiel in Lukas 5, Vers 30ff:

„Und die Pharisäer und ihre Schriftgelehrten murrten und sprachen zu seinen Jüngern: Warum esst und trinkt ihr mit den Zöllnern und Sündern? Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Die Gesunden bedürfen des Arztes nicht, sondern die Kranken. Ich bin gekommen, die Sünder zur Buße zu rufen und nicht die Gerechten.“

Ramsauer hat also recht, es ist durchaus nicht abwegig, dass Jesus tatsächlich in CSU-Kreisen verkehrt hätte.

Eine Antwort zu Jesus und die CSU

  1. dieentelebt sagt:

    HAHA, in diesem Licht habe ich das noch gar nicht gesehn :D

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: