Simoniseffekt für Carstensen

Einige werden sich vielleicht noch an die Wahl in Schleswig-Holstein 2005 erinnern. Insbesondere an die Wahl des Ministerpräsidenten. Heide Simonis hatte damals 1 Stimme mehr als Peter Carstensen in ihrer Koalition. Jetzt hat Carstensen 1 Stimme mehr als die Opposition. Damals hat Simonis 1 Stimme nicht bekommen, folglich stand es Gleichstand und im Endeffekt kam Simonis nicht dran. Ich fände es hätte einen Hauch von Ironie, wenn Carstensen seine 3 Stimmen Mehrheit in der Abstimmung nicht erhält.

Andererseits macht es sicher auch Spaß mit einem so knappen Vorsprung bei 6 Überhangmandaten zu regieren. Die können so schnell weg sein… Aber vielleicht ist auch die Klage gegen die Zahl der Ausgleichsmandate erfolgreich. Dann könnte es ein richtig schönes Patt geben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: