WindowWrangler – Endlich ein einigermaßen gescheiter freier Window Manager für Mac OS

Zufällig hier gefunden – warum auch immer ich es bisher noch nicht gefunden hatte. WindowWrangler. Das Programm hat keine imba Keyboard Shortcuts um sich irgendwelche Fensterpositionen zu merken. Aber dafür hat es genau die Funktionalität die ich will: Fenster per Keyboard resizen und verschieben. Und es ist Donationware – die Bezahlung ist freiwillig. Da sitzen bei mir die Euros gleich viel Lockerer, wenn man mich nicht zwingt zu bezahlen – vielleicht werde ich, wenn ich mir VMWare Fusion kaufe, den preis aufrunden, und den Rest für diesen Fenstermover bezahlen. So als Trinkgeld quasi.

Am Liebsten würde ich natürlich mal eine API-Dokumentation durchlesen um zu sehen wie ich mir selber ein entsprechendes Programm schreiben kann – aber wenn das nur halb so schwer ist wie einen X11-Window-Manager zu schreiben kann ich glaub ich gleich sagen, dass ich keine Zeit dafür habe.

VMWare Fusion werd ich mir auch nur deshalb kaufen weil ich wahrscheinlich die nächsten Monate immer wieder eine Windows-Umgebung brauche, und keine Zeit habe, zu schaun, wie ich das Ganze mit VirtualBox hinbekomme – ich meine man kann sicher einige features mit VirtualBox auch hinbekommen, auch das Booten einer BootCamp-Partition dürfte principiell kein Ding der Unmöglichkeit sein. Aber es ist … Arbeit.

4 Antworten zu WindowWrangler – Endlich ein einigermaßen gescheiter freier Window Manager für Mac OS

  1. fidel sagt:

    und – reicht WW vom Funktionsumfang ?

  2. dasuxullebt sagt:

    Mir schon. Man kann Fenster mit der Tastatur verschieben und die Größe ändern. Ein nettes feature wäre noch, wenn man (wie unter Windows) zwei verschiedene Geschindigkeiten gleichzeitig hätte, aber was solls. Ich kann mich jedenfalls nicht beklagen. Das was ich brauche habe ich.

  3. fidel sagt:

    jo die unterschiedlichen geschwindigkeitstufen hatte ich schon mal als vorschlag an den entwickler weitergeleitet – kam auch ne antwort – aber leider keine implementierung ;)

  4. dasuxullebt sagt:

    Naja, es gibt eine Einstellung für die Geschwindigkeit. Aber nur in den Programmeinstellungen. Zwei Geschwindigkeitsstufen beim Verschieben selbst, die man sich festlegen kann und sich durch eine Taste unterscheiden, fände ich sehr schön. Aber mei, wie gesagt, es reicht auch so. Und ich habe es sogar schon sinnvoll eingesetzt – weil ich Windows in VMWare normalerweise mit Taskleiste im Unity-Modus laufen lasse, aber diverse Fenster dann teils dadurch verdeckt werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: