Facebook-Chat jetzt per XMPP

Bisher stehe ich Facebook eher kritisch gegenüber, vor Allem, da ich nicht so wirklich viel davon hatte bisher. Andererseits habe ich dadurch zumindest virtuell einige alte Kontakte wiedergefunden. Von daher.

Vor Allem schön fand ich die Chatfunktion: Ein offenes Chatprotokoll – leider bisher so, dass man für alle gängigen IM-Clients eigene Plugins benötigte. Jetzt habe ich allerdings gelesen, dass Facebook endlich XMPP-Unterstützung hat. Konfigurationsanweisungen gibt es auch für einige Chatclients.

Leider geht noch keine Verschlüsselung und auch noch keine Challenge-Response-Authentifikation, aber ok, die gab es vorher auch nicht, und ich denke, das wird irgendwann kommen, sobald die sich mal sicher sind, dass ihre Server das aushalten. Im Allgemeinen dürfte es auch deren Serverlast ziemlich runterschrauben, wenn die Leute das verwenden, denn deren Chats saugen recht viel Traffic, während XMPP eigentlich doch recht sparsam ist (so sparsam es halt mit XML geht).

Damit sind jetzt Google und Facebook auf den Geschmack gekommen. Auch AIM und ICQ haben schon mal damit experimentiert, das Projekt scheint aber auf Eis zu liegen momentan. Trotzdem denke ich, XMPP wird sich auf Dauer durchsetzen. Auch wenn es leider auf XML basiert, so scheint es mir doch das Flexibelste zu sein, was momentan allgemein verfügbar ist.

9 Antworten zu Facebook-Chat jetzt per XMPP

  1. Ben sagt:

    Hi,

    was hast du gegen XML? So lange man es nicht als Mensch lesen muss ist doch dufte ;-) Also wenn man sich z.B. in Java die entsprechenden Klassen importiert hat man sofort Objekte damit, ohne selbst eine „Übersetzung“ zu schreiben. Außerdem werden neue Bestandteile einfach ignoriert, so dass es immer abwärtskompatibel ist. Treu dem Prinzip: Baue eine Software so, dass man sie erweitern kann, aber nicht ändern kann.

    Und da fällt mir nichts besseres als XML ein. Hab es zu Anfang auch gehasst, mag es aber inzwischen sehr. Bin aber für gute Kritik offen! :-)

    Gruß
    Ben

  2. Naja.. wenn man mal von offensichtlichen Lösungen wie IRC oder so absieht. *g*

  3. dasuxullebt sagt:

    XML war ursprünglich dafür gemacht, Menschenlesbar zu sein. Wenn einem etwas reicht, was nicht menschenlesbar ist, sind wohl mindestens S-Expressions, besser aber noch ein Binärformat vorzuziehen. XML ist schlecht menschenlesbar und schlecht Computerlesbar. Und es ist Over-Engineered. Aber ja, es gibt viele Libraries dafür, also sollte man es verwenden.

  4. dasuxullebt sagt:

    IRC ist für Multiuser-Chats gedacht. Als Instant Messaging Protokoll kann man es dank einiger Extensions zwar theoretisch verwenden, aber dafür ist es nicht unbedingt geeignet.

  5. @Ben:
    äh ja.. klar.. spricht ja auch nichts gegegen XML.
    Gut.. es ist jetzt nicht sonderlich schnell zu parsen, erzeugt unglaublich große Datenmengen und lesen kann man es auch nicht, aber darum gehts ja auch garnicht! Hauptsache man kann es überall weiterverwenden und es ist gut spezifiziert!

    Jetzt nenn mir mal einen Grund warum das mit Binärdaten nicht geht! Oder wie wäre es mit Textformaten? Hat irgendwer ein Problem die IRC Spezifikation nachvollziehen zu können?
    (Damit dass nicht alle Protokolle sinnvoll spezifiziert sind, hat das natürlich nichts zu tun… IRC sollte sich z.B. auf eine Codierung festlegen, FTP sollte per default binärdaten übertragen, usw.)

    Ich bin generell der Meinung dass es KEINEN Anwendungsfall gibt, der mit JSON/YAML/Binärdatenspezifikationen oder Textprotokollen nicht viel besser als mit XML zu lösen gewesen wäre.

  6. @dasuxullebt
    Natürlich ist IRC nicht ursprünglich für feste Accounts und immer sichtbare Freundeslisten gebaut worden.
    Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass es mindestens genauso flexibel und dabei erheblich Lastsparender/Schneller ist. ;-)
    Ich bin mir übrigens sicher dass es kein großes Problem darstellt einen alternativen Server zu schreiben, der eine feste Freundesliste als Meta-Raum verwaltet… Bitlbee macht ja bereits etwas ähnliches.

  7. dasuxullebt sagt:

    Ja. Klar. Man kann IRC erweitern. Ich schätze ja auch, dass so Sachen wie NickServ und ChanServ, die ja inzwischen zu Quasistandards wurden, irgendwann zu Standards werden. Für Dienste wie Facebook zählt das allerdings eher weniger. Für die zählt am Ehesten, dass es von vielen Clients gut unterstützt wird, und dabei möglichst wenig Wartung braucht, und da ist XMPP momentan einfach unschlagbar. Ob sie nun einen etwas stärkeren Server brauchen, ist da eher unwesentlich – den brauchen die ganzen AJAX-Teile sowieso. Einen Server stellt man einmal hin und dann läuft er. Ein nicht verbreitetes Chatprotokoll zu maintainen ist wohl erheblich teuerer.

    Eine grundsätzliche Sache, die ich in den ganzen superangewandten Informatikvorlesungen glaube gelernt zu haben ist, dass technische Argumente eher unwesentlich sind. Ich bin schon froh, wenn sich ein offener Standard, der mich nicht zwingt, mir irgendwelche Spamsoftware zu installieren, durchsetzt. Dann kann ich – wenn ich will und ein halbes Jahr Zeit habe – einen eigenen Client schreiben, muss halt nur in den saueren Apfel beißen, dass ich XML lesen können muss.

  8. o0 und du glaubst dass jabber mehr genutzt wird als IRC?
    Zugegeben, XMPP wächst derzeit erheblich stärker, aber der Punkt wird wohl auch in den nächsten 2-3 Jahren nicht so schnell erreicht sein.

  9. dasuxullebt sagt:

    Für Multiuser-Chats vielleicht. Für Instant Messaging ist vermutlich immernoch ICQ marktführer, aber ich schätze mal, ziemlich bald danach kommt XMPP.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: